Musiksuche:  
   CDs & Platten   Mp3-Downloads   allgemein   
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Musikmanager antworten - thema marketing

  1. #1

    Dabei seit
    10/2017
    Ort
    München
    Beiträge
    7

    Musikmanager antworten - thema marketing

    FRAGE:
    Ich weiß nicht ob ich mit einer Frage hier ganz richtig bin. Mich würde es mal interessieren auf welchen Wegen ich als Independent Künstler etwas mehr Reichweite sammeln kann auf meinen Social Media Kanälen. Vielleicht habt ihr als Management ja ein paar hilfreiche Tipps und Faustregeln die ich befolgen kann. Ich möchte nämlich demnächst ein Album raus bringen, jedoch würde es ein totaler Flop sein weil mich kein Schwein kennt. Ich weiß einfach nicht so recht welchen Mitteln ich mich da bedienen kann. Facebook Werbung schalten, oder doch eher Instagram... gibt es irgendwelche Portale/Foren/ Magazine die ich anschrieben kann?!
    Das ist momentan das, was mich absolut interessiert. Vielen Dank im Voraus falls ich eine Antwort bekomme.

     Musikmanager antworten: Manu von ZOUNDR:
    Wie von der Gruppe gewünscht hier zuerst eine Stichwortartige Beantwortung:

    Kurzübersicht:
    - Warum Likes auf Facebook?
    - Homepage ist Deine Insel
    - Deine Phase: Artist Development CWF

    Marketingstrategie:
    - Zielgruppe,
    - Facebook Pixel,
    - Google Analytics,
    - Musikvideo,
    - gepresste CDs,
    - digitaler Vertrieb
    - Copy erstellen
    - Re-Marketing Mail erstellen
    - Seeden und vielleicht Facebook Add-Kampagne
    - Weitere Bemusterungen
    - Live Live Live

    ✅ Details:
    Zu aller erst solltest Du Dir die Frage stellen, warum Du mehr Reichweite in Facebook generieren möchtest. Was ist hier Dein Ziel? Mehr Likes? Mehr Konsumenten? Mehr Fans? Labelshopping? Grundsätzlich raten wir Dir, Facebook nur als Kanal zu verwenden und nicht als Deine „Insel“. Letzteres sollte Deine professionell aufgesetzt Homepage sein, denn sollte aus irgendeinem Grund Facebook von heute auf morgen Deine Seite löschen (und das haben wir in der Praxis schon öfter erlebt, selbst bei Bands und Djs die weit mehr als 10.000 Likes hatten) ist Deine gesamte Arbeit für die Tonne gewesen. Glaub mir, Du wirst auch keine Erfolgsaussichten haben, wenn Du denkst Du könntest mit Facebook in Kontakt treten.
    Somit zurück zu Deiner Insel: Deine Homepage ist Deine Domain und gehört Dir. Hier kann niemand kommen und Deine Seite löschen. Im schlimmsten Fall gibt es einen Servercrash bei Deinem Provider, aber dank RAID-Systemen werden alle Server gebackuped, so dass auch Deine Homepage binnen weniger Stunden wieder online ist. Deine Homepage ist Deine digitale Anlaufstelle für jeden Deiner Fans bzw. Personen die sich für Deine Musik interessieren. Daher solltest Du Dir genaue Gedanken dazu machen und auf jeden Fall professionell vorgehen. Natürlich ist deine Homepage mit all deinen Social Media Kanälen verknüpft.

    Alles was es derzeit nicht auf Deiner Insel gibt, beispielsweise das in Kontakt treten mit neuen Hörern, erledigst Du über verschiedene Kanäle wie Facebook, Twitter, Instagram, Youtube etc. pp.
    Hierzu MÜSSEN Deine Kanäle definitiv genau so professionell aufgebaut sein wie Deine Homepage. Dein gesamter digitaler Auftritt transportiert natürlich auch die Qualität deiner Musik, daher achte hier bitte sehr darauf!

    ✅ Du befindest Dich gerade ganz am Anfang im Bereich Artist Development, also Deinem Künstleraufbau und hier differenzieren wir zwischen zwei Stati: Connect with Fans (CWF) und Reason to buy (RTB). Mit diesem Album positionierst Du Dich mit dem Ziel, Deine Reichweite zu vergrößern. Somit ergibt sich, dass Dein Marketing für dieses Album sowie das Album selbst und die damit verbundenen Auftritte die Phase CWF einläuten.

    ✅ Zielgruppendefinition:
    Solltest Du es noch nicht gemacht haben, musst Du Deine Zielgruppe definieren. Wenn Du noch keine Fans hast, dann vergleiche Deine Musik mit der von anderen Bands bzw. Künstlern und schau Dir deren Zielgruppe an. Nutze dieses Muster für Dich, denn wenn Du später Werbung schalten solltest, musst Du diese Zielgruppe und nicht einfach irgendwen ansprechen.

    ✅ Werbung für das Album:
    Natürlich kannst Du Deine Musik in Facebook posten, oder Werbung dafür schalten, doch der gewünschte Effekt (Reichweite zu generieren) bleibt hier in der Regel aus. Tagtäglich posten in Facebook ca. 5.000 Musiker genau so einen Post. Facebook ist das beste Beispiels dafür wie man es NICHT macht! Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl von weiteren Marketingmaßnahmen, die ebenso Zeit und unter Umständen sehr viel Geld kosten wie: Radio, TV, Online, Print. Wir empfehlen Dir hier zum jetzigen Zeitpunkt KEIN GELD in die Hand zu nehmen, da es aus unternehmerischer Sicht derzeit nicht richtig wäre.

    ✅ Unsere Empfehlung - Das Album als Werbung
    Sobald Deine Homepage und Deine social media Kanäle Facebook und Youtube professionell aufgebaut sind, verknüpfst Du Sie miteinander. Das heißt, dass Du einen Facebook Pixel erstellst und Google Analytics einbaust. Jetzt ist Deine Basis aufgestellt um Daten zu empfangen, die Du danach sinnvoll nutzen kannst. Das heißt, du kannst genau analysieren welche Personen von wo kommen und was sie bei Dir machen. Später kannst Du anhand dieser Personen „Lookalikes“ festlegen, damit Du in Kampagnen nur noch Personen ansprichst die identisch zu diesen Personen sind, die auf Deiner Homepage waren und sich für Deine Musik interessiert haben. Also perfekt auf Deine Zielgruppe abgestimmt.
    Nun geht es ums Seeden, also dem Sähen, damit wir die Maschine auch füttern. Hierzu brauchen wir eine Copy (Beitrag). Dafür solltest Du am besten ein Musikvideo produzieren. Da Du wahrscheinlich kein großes Budget für diese Produktion hast, werde kreativ. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, für wenig Geld, um mit coolen Apps für Smartphones hochwertige Videos zu drehen und zu schneiden. Dieses Video verknüpfen wir nun entweder mit der Möglichkeit Dein Album digital anzuhören (stream...mehr dazu gleich) oder zusammen mit 50 % Deines Albums als Marketing-Hook (Aufhänger) um neue Fans zu generieren (unter 50 % Deines Albums verstehe ich, dass Du die Hälfte Deines Albums auf deiner Homepage kostenlos anbietest. Hierzu werden Deine Hörer lediglich gebeten eine E-Mail einzutragen, damit sie den Download-Link erhalten können). Zusätzlich gibt es mit der Mail die Du rausschickst mit dem Download-Link noch den Zusatz, auch das gesamte Album zu erhalten (Re-Marketing). Dieser Link führt wiederum zu Streaming bzw. Download-Shops wie iTunes, Apple Music, Spotify, Amazon etc. (hier können wir Dir auch gerne behilflich sein, da wir Dir dies kostenlos zur Verfügung stellen können. Einfach mal unter www.zoundr.com/vertrieb nachschauen) oder alternativ zu deinem E-Shop. Diese Copy nutzt Du dann für sämtliche Facebook Gruppen und da gibt es in jedem Genre genügend. Hier hast Du Deine Genre-Zielgruppe und bezahlte Facebook Werbungen werden hier nicht geschaltet, jedenfalls nicht als gesponserter Post. Wichtig ist, dass Du das Video für die Copy direkt auf Facebook hochlädst und nicht als Link von Youtube einbettest! Du nutzt aber das Video natürlich auch für Deinen professionell erstellen Youtube-Kanal

    EXKURS:
    Solltest Du durch deine Zielgruppenanalyse auch noch feststellen, dass Instagram und Twitter für Dich sinnvoll sind, dann nutze das. Aus unserer Erfahrung kann man mit Instagram eine hohe Reichweite erzielen, wenn man es richtig macht. Hierzu muss ein komplettes Konzept entworfen werden, das viel Zeit und Geld kostet um es umzusetzen.
    EXKURS ENDE

    Richtig gelesen, in dieser Phase machst Du also keine Werbung für das Album, sondern das Album macht Werbung für Dich als Künstler. Bei dem derzeitigen Aufkommen an Musik, nutzen Teaser (Singles) für ein Album, dass erst 4 Wochen später kommt gar nichts...vor allem und erst recht nicht als Newcomer. Fans generierst Du nur, wenn Deine Musik ohne Hürdern, in vollem Umfang und in bester Qualität sofort zugänglich machen kannst.
    Durch die Verzahnung von allen Komponenten wird nun Traffic auf Deiner Homepage und auf den digitalen Music-Stores erzeugt die Du auswerten kannst: Woher kommen Deine Fans, männlich oder weiblich, Alter, Verhalten und Vorlieben. Dies kannst Du danach super nutzen um gezielt Werbung auf beispielsweise Facebook zu schalten, wenn Du das möchtest. Hier solltest Du vor allem bei der Zielgruppendefinition in der Kampagne darauf achten, dass Du alle Expats ausschließt, sonst bekommst Du überwiegend nur Fakelikes und musst dafür zahlen...das wäre verbranntes Geld.

    ✅ Wir empfehlen Dir Folgendes ebenso anzugehen:
    - Pressung einer kleinen Auflage von 50, 100 Stück (www.zoundr.com/presswerk) und damit Redakteure, Blogger und Journalisten bemustern und bitte nur mit Promopass)
    - Regionale Radiosender bemustern (bitte nur mit Promopass), Anschriften findest Du ebenso unter www.zoundr.com/network
    - Die Copy in alle Musikforen eintragen die Du findest, denn das steigert dein SEO bei Google. Bitte hier nur maximal einen Post am Tag, da Google auch darauf achtet, ob ein Bot oder ein Mensch die Einträge zeitlich verfassen kann. Lass Dir hier bitte Zeit.
    - Immer wieder Facebook Copys posten, neues Content auf Facebook releasen und das Allerwichtigste...
    - Live spiel was das Zeug hält und bei jeder Gelegenheit auf Deine Homepage und sämtliche andere Kanäle hinweisen.

    ✅ Wie Du siehst ist das Thema sehr umfangreich, es ist eine Verkettung verschiedener Komponenten und viele Wege führen ans Ziel. Dieser beschriebene Weg, ist eine erprobte Vorgehensweise mit der Du vor allem qualitative Fans und nicht nur Klick-Fans sammelst. Es ist ein wenig Arbeit, aber Du wirst sehen, dass es vorwärts geht und dies wird Dich automatisch weiter motivieren Wir als Musikmanager unterstützen Dich gerne. Schau dir einfach mal das hier an: www.zoundr.com/manager
    Ich hoffe ich konnte Deinen Frage praxisbezogen beantworten und solltest Du weitere Fragen haben sind wir gerne für Dich da.
    Herzliche Grüße,
    Manu von ZOUNDR

  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    10
    Hi. Schonmal tolle Infos, danke dir dafür.
    Als ich meinen Online-Shop für Instrumente geöffnet habe, habe ich hauptsächlich mit SEA und SEO Werbung gemacht. In erster Linie SEA, weil man dort einfach schneller Ergebnisse erzielen kann und direkt für seine Kunden sichtbar ist. Ist echt interessant. Schau dich doch mal um. Ich hatte einen wirklich kompetenten Ansprechpartner, der mir alle Fragen beantworten konnte. https://www.adpoint.de/adwords-agentur/


Ähnliche Themen

  1. Wie findet ihr meinen Rap Song ? BITTE EHRLICH ANTWORTEN!
    Von ZCrat im Forum Bewertung eigener Songs / Rap-Texte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2016, 04:32
  2. Eib kleiner Text zur Langeweil ( Antworten wären hilfreich)
    Von skater im Forum Bewertung eigener Songs / Rap-Texte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2015, 18:15
  3. MSA-Thema Rap?!
    Von lolstick200 im Forum Hip-Hop | Black | Rap
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2015, 00:48
  4. Musik Marketing im Internet... Wo finde ich Infos?
    Von nikesmile im Forum Allgemeines Musikforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 18:30
  5. Suche Lied! Bitte antworten.
    Von Dancemaus89 im Forum Techno | Electronica
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 19:58

Lesezeichen für Musikmanager antworten - thema marketing

Lesezeichen